Ein kleines Herbst-Gedicht: Kürbis-Crème brûlée

Kürbis Crème brûlée

Hiermit reihe ich mich offiziell ein in die lange Liste der Blogger, die im Herbst viele Stunden damit verbringen, Kürbisse auf unterschiedlichste Art und Weise zu verarbeiten: Mal bissfest, mal als Suppe oder Püree, meistens pikant, dann auch mal wieder süß, als Tarte oder Dessert… Er gibt schon anständig was her, der kleine orange Herbstzeitgenosse – der Hokkaido: wandelbar, vielseitig, treuer Begleiter, wenn die Blätter von den Bäumen fallen, leiser Trostspender, der den Abschied vom Sommer erträglicher macht. Um dem Kürbis noch mehr Poesie einzuhauchen, verarbeiten wir ihn jetzt zu einem Gedicht – der Kürbis-Crème brûlée.

Kürbis Crème brûléeKürbis Crème brûlée

Rezept für 4 Personen:
250 g Hokkaido Kürbisfleisch
150 ml Schlagobers
1 EL Creme fraiche
100 ml Milch
3 Eidotter
etwas Rohrzucker
etwas Muskatnuss und Zimt
ein kleines Stück Ingwer, gerieben
Salz, Pfeffer
Kürbiskerne zum Dekorieren

Kürbis halbieren, Kerne entfernen, in Stücke schneiden und auf ein Backblech legen. Bei 180 Grad ca. eine halbe Stunde lang garen und anschließend abkühlen lassen. Das Kürbisfleisch von der Schale lösen. Eidotter mit Schlagobers, Crème fraiche, Milch und den Gewürzen verrühren. Kürbisstücke dazu geben und die ganze Masse fein pürieren. Die Masse in 4 feuerfeste Förmchen geben und im Wasserbad bei 170 Grad auf der 2. Schiene von unten ca. 40 Minuten stocken lassen. Anschließend gut auskühlen lassen. Die Oberfläche mit Rohrzucker bestreuen und flämmen, bis der Zucker karamellisiert ist, und die typische, knusprige Crème brûlée-Schicht entsteht.

Kürbis Crème brûlée

Advertisements

2 Gedanken zu “Ein kleines Herbst-Gedicht: Kürbis-Crème brûlée

  1. Kristin schreibt:

    Hmmmm..das klingt super! Wobei ich gestehen muss, dass ich mich bis jetzt noch nicht an Kürbis in Süßspeisen gewagt habe. Das ist bei mir im Kopf noch zu sehr mit Gemüse verknüpft 😉
    Aber diese Crème Brûlée wäre bestimmt einen Versuch wert!

    Liebe Grüße!
    Kristin | Fräulein Zebra.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s