Radieschenblätter-Pesto und Pizza Primavera

Radieschenblätterpesto Pizza Primavera
Radieschenblätter-Pesto

Viele vermeintliche Obst- und Gemüseabfälle sind in Wirklichkeit brauchbare, nicht selten vitaminreiche Zutaten. Also, weg mit den falschen Vorstellungen und her mit den Resten, wie den aromatischen Radieschenblättern. Die lassen sich nämlich, wer hätte das gedacht, zu Pesto verarbeiten, mit dem man Salate, Pasta oder Aufstriche verfeinern kann. Ober eben diese vegetarische Frühlings-Pizza. Angeblich kann man auch eine hervorragende Suppe aus den Blättern machen, wie mir ein treuer Blog-Leser mal verraten hat. Ich warte noch immer auf die Kostprobe! 😉

Pizza Primavera

Rezept (für 4 Personen):

für das Pesto:
1 Bund Radieschenblätter
1 Bund Petersilie
Saft und Abrieb einer halben Bio-Zitrone
eine Hand voll Pinienkerne
150 g Parmesan
Rapsöl (statt Olivenöl, verhindert in diesem Fall, dass das Pesto bitter wird)

für die Pizza:
Teig:
500 g Mehl
250 ml lauwarmes Wasser
1 Würfel Germ (Hefe)
1 EL Salz
etwas Zucker
4 EL Olivenöl

Belag:
1 Becher Sauerrahm
250 g Feta
1 Bund grüner Spargel
150 g Radieschen
etwas Kerbel
Radieschen-Pesto
Zitronenöl
Salz, Pfeffer
Gute Laune-Gewürzblütenmischung von Sonnentor

Pizza Primavera

Radieschenblätter und Petersilienblätter waschen, hacken und mit den restlichen Zutaten zu einem Pesto verarbeiten. Für den Pizzateig Germ mit etwas lauwarmen Wasser und Zucker verrühren und kurz gehen lassen. Mehl mit Salz verrühren und mit der Germ-Wasser-Mischung, dem Olivenöl und dem restlichen Wasser zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Den Teig an einem warmen Ort zugedeckt für ca. eine halbe Stunde gehen lassen.

Holzige Enden vom Spargel abschneiden und den Spargel in gesalzenem Wasser kurz köcheln lassen. Spargel abgießen, Radieschen in dünne Scheiben schneiden.

Sauerrahm mit Feta verrühren. Den Teig in 4 Teile teilen, längs zu Fladen ausrollen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben. Die Feta-Sauerrahm-Mischung darauf verteilen und mit Spargel belegen. Die Pizza bei ca. 220 Grad 20 – 25 Minuten backen. Aus dem Backrohr nehmen, mit Radieschen belegen, Pesto darauf verteilen, mit Kerbel und Gewürzblüten bestreuen und mit Salz und Pfeffer würzen. Mit Zitronenöl beträufeln und servieren.

Advertisements

5 Gedanken zu “Radieschenblätter-Pesto und Pizza Primavera

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s