Der Topfenknödel: süß oder pikant

Image

Ich liebe Topfenknödel, süß oder pikant gefüllt. Je nach Saison werden die süßen Knödel mit Früchten gefüllt. Diesmal kommen die Zwetschgen (Pflaumen) in den flaumigen Teig. Für die pikante Variante fülle ich den Teig am liebsten mit selbst gemachtem Pesto und serviere sie mit Ofentomaten und Pinienkernen. Hier findest du die Rezepte für beide Varianten:

„Sunkissed“-Zwetschgenknödel:
(für 4 Personen)

500 g Magertopfen
4 EL Semmelbrösel
4 EL Weizengrieß
2 Eier
2 EL Öl
1 Prise Salz

12 Zwetschgen (Pflaumen)

zum Wälzen: 6 EL Semmelbrösel, etwas Butter, Zimt, Sonnentor Flower Power-Gewürzblütenmischung

Alle Zutaten für den Teig verrühren und ca. 15 min. rasten lassen. Zwetschgen entsteinen. Teig mit den Zwetschgen füllen und ca. 10 min. in leicht kochendem Wasser ziehen lassen. Butter in einer Pfanne zergehen lassen, die Semmelbrösel kurz darin anrösten und Zimt dazu geben. Die Knödel in den Semmelbröseln wälzen und mit Sonnentor Blütengewürz bestreuen.

Basilikum-Topfenknödel: 
(für 4 Personen)

Knödelmasse: siehe oben

Pestofüllung:
100 g Basilikumblätter
3 – 4 EL Pinienkerne
2 – 3 EL Parmesan, gerieben
Salz, Pfeffer
etwas Olivenöl

außerdem:
100 g Cocktailtomaten
2 EL Pinienkerne
4 EL Zitronenöl
1 EL getrocknete Gartenkräuter, Salz, Pfeffer

Den Teig zubereiten und rasten lassen. Basilikumblätter kalt abbrausen, trocken tupfen und grob schneiden. Basilikum mit den Pinienkernen und dem Parmesan im Mörser zu einem Pesto verarbeiten. Dabei nur gerade soviel Öl dazu geben, dass sich die Masse noch zu Kugeln formen lässt (das Pesto darf nicht zu weich werden). 12 kleine Pesto-Kugeln mit Teig umhüllen und zu Knödeln formen.  Im leicht kochendem Wasser ca. 10 bis 15 Minuten ziehen lassen. Dann Knödel abschöpfen, mit getrockneten Kräutern, ein wenig Salz und buntem Pfeffer würzen und in ein wenig Olivenöl rundum anbraten. Cocktailtomaten halbieren und ebenfalls in Olivenöl anbraten. Pinienkerne rösten. Topfenknödel gemeinsam mit den Cocktailtomaten und den Pinienkernen anrichten, evtl. mit etwas Zitronenöl beträufeln.

Advertisements

2 Gedanken zu “Der Topfenknödel: süß oder pikant

  1. Dami schreibt:

    Wow – wirklich ein tolles Rezept was ich mir mal gleich abgespeichert habe.
    Du hast hier echt einen tollen Blog und ich freue mich dass ich darauf gestoßen bin.
    Kann man dir auch über Bloglovin folgen?
    Ganz liebe Grüße, Dami ♥

    • christyi schreibt:

      Hallo Dami!
      Vielen Dank! Das freut mich riesig! 🙂 Ich bin noch relativ neu auf dem Gebiet und weiss noch gar nicht was Bloglovin ist, aber ich werd mich schlau machen. Liebe Grüße!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s