Grantenbuchtel statt Grantenscherben

grantenbuchtel

Gleich vorweg: Granten ist die österreichische Bezeichnung für Preiselbeeren. Die Buchtel ist soweit ich weiss in Deutschland als Ofennudel bekannt. Die Grantenscherben ist eine ständig mies gelaunte Person. Also wenn mal wieder aus irgend einem Grund die Laune im Keller ist, greift man am besten zu diesem Rezept. Die Idee zur Grantenbuchtel hatte mein lieber Freund Erich, der in Mallnitz, in Kärnten, das Restaurant Sonnenhof betreibt. Er ist bekannt für regionale, kreative Spitzenküche und serviert die Buchtel schon mal zum Carpaccio vom Mallnitzer Rotwild mit glasierten Pusarnitzer Champignons, eine geniale Kombination.

Rezept:

150 g Teebutter
1 Eidotter
1 ganzes Ei
25 g Germ (Hefe)
500 g Weizenmehl
1/8 l Milch
1 Prise Salz
1/16 l Wasser
15 g Zucker
1 Glas Preiselbeer-Marmelade

Germ mit 3 EL warmer Milch, 1 gehäuften EL Mehl und einem halben TL Zucker gut verrühren und zur Gärprobe aufstellen (Dampfl). Wenn die Masse um das Doppelte aufgegangen ist, wird sie mit den anderen Zutaten (die alle lauwarm sein müssen) zu einem Teig verarbeitet, der so lange kräftig geschlagen wird, bis er Blasen wirft. Schüssel mit einem Tuch abdecken und an einem warmen Ort ca. auf das Doppelte seines ursprünglichen Volumens aufgehen lassen. Mit einem Löffel Teigstückchen ausstechen, auf leicht bemehlter Unterlage etwas flachdrücken, mit Preiselbeer-Marmelade füllen, verschließen und mit der Verschlussseite nach unten in ein Reindl (Kasserolle) 😉 geben, das großzügig mit zerlassener Butter ausgestrichen ist. Buchteln aneinander reihen. Im vorgewärmten Rohr bei mittlerer Hitze (ca 180 Grad) goldbraun backen. Die fertigen Buchteln vorsichtig stürzen, wenden und voneinander lösen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s